Interview mit Denis Grasnick !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Denis, am Samstag gab es ein 3:3-Unentschieden gegen die SG Laufeld II. Wie verlief das Spiel aus Deiner Sicht?

 

Denis Grasnick: Wir haben sehr gut gekämpft und sind für einander gelaufen, obwohl Laufeld sehr viel Druck gemacht hat. Ab der 70.Minute ca. kamen dann mehrere unnötige Fouls am 16-Meter-Raum und somit verspielten wir unser Sieg wieder.

 

SV-Veldenz.de: In der 78.Minute hast du die Gelb-Rote Karte gesehen. Wie kam es dazu?

 

Denis Grasnick: Der Platzverweis war total unberechtigt. Die erste gelbe Karte bekam ich, als wir Einwurf hatten in der 50.Minute. Ich nahm den Ball an der Außenlinie zum Werfen doch habe nicht direkt geworfen, da ich meine Schiene richtig rücken musste am Sprunggelenk.

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag geht es zur SG Altrich II. Wie könnt Ihr dort bestehen?

 

Denis Grasnick: Wie wir dort bestehen ist eine gute Frage. Mir stellt sich immer die Frage: "Was zeigen wir von unserem Können, wie präsentieren wir unsere Stärken im Zweikampf und was dürfen wir zulassen ?". Wir haben einen sehr starken Zusammenhalt, den es wohl gegen Altrich 2 wieder zu beweisen gilt. Wir können sehr gut gegen solche Mannschaften mithalten, wie man am Samstag feststellen konnte.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Ionel-Silviu Comanescu alias "Jonny" !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Jonny, am Sonntag gab es eine unglückliche 2:4-Niederlage beim FC Bergweiler. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Ionel-Silviu Comanescu: In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und gut gekämpft. Es hat alles geklappt. Leider hat unsere Leistung in der 2.Halbzeit nachgelassen und wir haben unserem Gegner zuviele Chance gelassen.

 

SV-Veldenz.de: Wie bist Du eigentlich zu deinem Spitznamen "Jonny" gekommen?

 

Ionel-Silviu Comanescu: Viele Leute können sich meinen Namen nicht merken und haben mir deshalb den Spitznamen "Jonny" gegeben.

 

SV-Veldenz.de: Nun wartet am kommenden Samstag mit dem FC Kinderbeuern erneut eine schwere Aufgabe auf euch. Wie könnt ihr gegen diesen Gegner bestehen?

 

Ionel-Silviu Comanescu: Es wird schwer gegen Kinderbeuern, weil die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Wenn wir jdoch richtig konzentriert und über die komplette Spielzeit hellwach sind, kann es sogar eine positive Überraschung für uns geben.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Kevin Alschner !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Kevin, am Samstag gab es eine 0:8 Heimniederlage gegen den SV Flußbach. Wie verlief das Spiel aus Deiner Sicht?

 

Kevin Alschner: Hallo Dirk, ja das Spiel gegen Flußbach verlief nich ganz so wie wir es uns erhofft hatten. Wir hatten am Anfang unsere Startschwierigkeiten, konnten uns aber in der zweiten Halbzeit einigermaßen gut fangen .Ich denke aber, das wir uns schnell damit abgefunden haben, gegen den SV Flußbach verloren zu haben.

 

SV-Veldenz.de: Momentan steckt man mit zwei Niederlagen aus den letzten beiden Spielen in einer kleinen Krise. Wie geht Ihr als Mannschaft damit um?

 

Kevin Alschner: Die Saison hat gerade erst begonnen und ich finde, dass wir uns im Vergleich zu der letzten Saison gut präsentiert haben. Die beiden letzten Spiele waren auch gegen sehr starke Gegner. Damit kann man noch gut leben.

 

SV-Veldenz.de: Am kommenden Sonntag wartet mit den SV Bergweiler erneut ein Top-Vier-Gegner auf euch. Mit welchen Erwartungen gehst Du in dieses Spiel?

 

Kevin Alschner: Ich denke, auch wenn der SV Bergweiler zu den Top-4-Teams gehört, ist es ein schlagbarer Gegner für uns. Ich bin davon überzeugt, wenn jeder das macht was er gesagt bekommt und auch in die Tat umsetzt, kann man mit einem guten Spiel rechnen und mindestens einen Punkt mitholen.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

 

 

 

 

Interview mit Thorsten Heiz !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Thorsten, am Samstag gab es eine 0:2 Niederlage gegen den TuS Platten II. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Thorsten Heiz: Das Spiel verlief aus meiner Sicht gut. Wir haben alle super Fußball gespielt und unsere Positionen gehalten. Nur es ist einfach schwer, wenn man einfach nicht die selben Leute wie immer zur Verfügung hat. Das ist eine riesen Umstellung für die Mannschaft. Es waren halt eben wieder 2 unglückliche Gegentore. Aber wer weiss, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten, wäre es vielleicht anders ausgegangen. Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden.

 

SV-Veldenz.de: Welche Position ist deine Lieblingsposition und warum?

 

Thorsten Heiz: Zu meiner absoluten Lieblingsposition gehört mit Abstand die des rechten Verteidigers, auf der ich ja auch am Samstag wieder nach langer Zeit spielen durfte. Ich finde ich habe nichts verlernt. Ich habe auf dieser Position angefangen Fußball zu spielen und fühle mich einfach wohl auf dieser Position.

 

SV-Veldenz.de: Mit dem SV Eintracht 75 Flußbach kommt eines der Topteams am Samstag nach Veldenz. Wie könnt ihr gegen diesen Gegner bestehen?

 

Thorsten Heiz: Indem wir von Anfang an konzentriert ins Spiel einsteigen und 90 Minuten lang ruhigen und guten Fußball spielen, dabei unsere Positionen halten und einer für den anderen kämpft. Ich bin da eigentlich sehr optimistisch was das Spiel angeht. Wenn jeder das spielt was er soll und wir unsere Chancen nutzen, glaube ich dran, das wir mindestens einen Punkt mitholen werden. Ich habe da vollstes Vertrauen in die Mannschaft.

 

SV Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Andreas Kaiser !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Andreas, am Freitag gab es eine unglückliche 0:1 Niederlage in Burgen gegen die SG Altrich II. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Andreas Kaiser: Hallo Dirk, wir waren vom Kader her sehr gut aufgestellt, was uns sehr viel Sicherheit gab. Es war läuferisch ein sehr anspruchsvolles Spiel für uns. Wir haben versucht, eng bei den Leuten zu stehen, um ihnen keinen Platz zu lassen. Jeder hat für den anderen gekämpft. Uns war klar, wenn wir hier ein Tor bekommen, dann wird es für uns sehr schwer, das nochmal umzukrempeln. Das 0:0 konnten wir sehr lange halten, aber wenn du dann am Ende einen Elfmeter verschießt und der Gegner fast im Gegenzug als Wiedergutmachung vom Schiedsrichter einen Elfmeter zugesprochen bekommt, ja dann verlierst du halt auch ein so umkämpftes Spiel!

 

SV-Veldenz.de: In der letzten Saison gab es noch hohe Niederlagen, jetzt wurden gegen Reil II und Altrich II die Ergebnisse sehr knapp gehalten. Was macht euch im Vergleich zur vergangenen Saison besser?

 

Andreas Kaiser: Wir haben eine super Vorbereitung hinter uns und haben uns konditionell sehr stark verbessert. Außerdem haben wir nun eine 11er Mannschaft, was wirklich viel ausmacht! Alle haben ein klares Ziel vor Augen und zwar: Raus da aus dem Tabellenkeller. Und daran arbeiten wir.

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag geht es nach Großlittgen zur SpVgg Minderlittgen-Hupperath II. Wie könnt ihr dort bestehen?

 

Andreas Kaiser: Das ist für uns ein Gegner den wir schlagen müssen! Minderlittgen steht noch hinter uns in der Tabelle und das muss auch so bleiben. Wenn wir unser Ziel erreichen wollen, dann müssen wir solche Spiele gewinnen. Ansonsten landen wir am Ende wieder auf dem letzten Platz! Es wird ein sehr schweres Spiel, weil an diesem Wochenende auch noch das Weinfest in Bernkastel ist. Hoffentlich müssen wir nicht allzu viele Ausfälle hinnehmen!

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Torhüter Florian Michels !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Florian, am vergangenen Freitag gab es bei der SG Laufeld II eine 1:5 Niederlage. Wie verlief das Spiel aus Deiner Sicht?

 

Florian Michels: Wir haben in der ersten Hälfte sehr schwach gespielt. Ich habe auch lange gebraucht, bis ich ins Spiel gekommen bin. Die zweite Hälfte waren wir ein Team, haben Druck gemacht, aber es hat leider nicht gereicht.

 

SV-Veldenz.de: In dieser Saison habt ihr eine 11er Mannschaft. Inwieweit macht sich das auf dem Platz bemerkbar?

 

Florian Michels: Es macht schon sehr viel aus. Man hat einfach mehr Möglichkeiten und steht viel variabler.

 

SV-Veldenz.de: Am kommenden Freitag kommt mit der SG Altrich II eins der Top-Teams der vergangenen Saison nach Burgen. Wie könnt ihr diesen Gegner knacken?

 

Florian Michels: Indem wir von Anfang an Druck ausüben und als Mannschaft zusammen halten. Klar wird es schwer, aber wir wollen alle zumindest einen Punkt holen. Ich bin auch davon überzeugt, wenn wir so spielen wie in der zweiten Hälfte bei Laufeld II,.dann holen wir einen Punkt gegen Altrich II. Ich möchte meiner Mannschaft noch ein Lob aussprechen. Wir haben uns im Vergleich zur letzten Saison wirklich gesteigert. Besonders loben möchte ich Trainer Udo und Betreuer Paul, die immer für uns da sind.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

SV Veldenz

Bergstr. 23
54472 Veldenz

Telefon:

+49 6534 8286

 

Mobil:

01708050278

 

E-Mail: rolandhenrich@web.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei SV Veldenz nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Veldenz