Interviews

Interview mit Michael Huwig !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Michael. Am Sonntag gab es einen 5:2 Sieg gegen den SV-Zeltingen-Rachtig III. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Michael Huwig: Nach gutem Beginn unsererseits und folgerichtiger Führung, haben wir ein wenig den Faden verloren und gerieten dann ins Hintertreffen. Die 1:2 Pausenführung für Zeltingen war so in Ordnung. Nach der Pause haben wir dann mehr Druck ausgeübt und kamen dann recht schnell zum Ausgleich. Ich denke aufgrund der besseren Kondition unserer Mannschaft konnten wir zum Ende noch zulegen und haben verdient gewonnen.

 

SV-Veldenz.de: Am kommenden Sonntag geht es zum TuS Kröv II. Das Hinspiel endete 4:5. Wie könnt Ihr auch in Kröv punkten?

 

Michael Huwig: Wenn wir als Team auftreten und defensiv gut stehen ist auch in Kröv sicherlich einiges für uns möglich. Vielleicht gehen wir ja dieses mal mit ein paar Toren in Führung.

 

SV-Veldenz.de: Du trainierst auch noch die E-Junioren der JSG Grafschaft. Was für Werte versuchst Du den jungen Spielern zu vermitteln?

 

Michael Huwig: Im Vordergrund steht bei den Kinder Spass am Spiel. Das muss gefördert werden. Zweitrangig ist im Moment noch Kondition etc. . Ziel ist es als Team aufzutreten, jeder ist wichtig. Alleine kann man niemand Spiele gewinnen. Das muss in die Köpfe der Kinder.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Alex Schladweiler !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Alex. Am Samstag verlor die 2.Mannschaft in Piesport beim SV Niederemmel III mit 3:4. Wie verlief das Spiel aus Deiner Sicht?

 

Alex Schladweiler: Hallo Dirk. SV Niederemmel III ist eine zweikampfstarke Mannschaft und dadurch konnten wir nur schwer Tore aus dem Spiel heraus schießen. Leider sind wir wieder sehr früh in Rückstand geraten, was uns die Sache nicht einfacher machte. Dann denke ich hat der Schiedsrichter ein klares Foul am Ralf nicht gegeben, wodurch ein Gegentor eingeleitet wurde und 2 Minuten Nachspielzeit waren auch sehr dürftig. Hätte er richtig Entschieden wäre mit Sicherlich ein anderer Spielverlauf entstanden. Trotzdem kamen wir immer wieder gut zurück und haben alles gegeben, dennoch müssen wir gegen so eine Mannschaft 3 Punkte holen.

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag kommt mit dem SV Longkamp einer der Favoriten nach Burgen. Wie könnt Ihr diesen Gegner knacken?

 

Alex Schladweiler:Ich habe während einer Saison noch nicht gegen Longkamp gespielt, aber wie ich hörte, war das Hinspiel unserer Mannschaft sehr stark gewesen. So müssen wir am Sonntag auch wieder auftreten. Ich denke allgemein sollte man sich vor jedem Spiel gut vorbereiten, sich in der Kabine gegenseitig anheizen und Lust zum Spielen haben. Das ist ein guter Weg für ein gelungenes und ein engagiertes Fußballspiel.

 

SV-Veldenz.de: Am Mittwoch und am Sonntag gab es knappe Niederlagen. Wie erklärst Du dir, das dabei nicht mal was zählbares rausspringt und die Mannschaft sich belohnt?

 

Alex Schladweiler: Vor den Spielen werden wir vom Trainer immer gut auf die Gegner eingestellt. Wir wussten also was für 2 unterschiedliche Mannschaftstypen auf uns zu kamen. Die Mannschaft hat auch 2 ordentliche Spiele gespielt aber leider ohne einen Punkt mitzunehmen. Auch ist es für uns schwerer weil wir Tage voraus nie mit der selben Mannschaft planen können, um uns besser einspielen oder vorbereiten zu können. Zudem sehe ich nur wenige Spieler, die eben torgefährlich sind und Tore aus dem Nichts schießen können um uns einfach mal 3 Punkte zu holen, ob verdient oder unverdient. Im Prinzip fehlt uns momentan einfach das Glück und die Cleverness. Aber wir sind ein gutes Team, haben Spaß am Fußball und das Glück wird am Sonntag dann sicherlich auf unserer Seite sein.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Jan Hemmighausen !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Jan, am Sonntag gab es eine 0:5 Niederlage bei der SG Traben-Trarbach II. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Jan Hemmighausen: Hallo Dirk, das Spiel verlief wie die letzten Spiele nicht gut für uns. Wieder mal haben wir uns sehr früh das erste Gegentor gefangen, in keinem der letzten Spiele waren wir zu 100% bei der Sache. Klar ist es schwierig ohne richtigen Tormann aber trotzdem müssten wir nicht so hoch verlieren wenn alle richtig Gas geben würden! Ist ja nicht so als könnten wir es nicht besser!

 

SV-Veldenz.de: Am Freitag kommt die TuS Lieser nach Veldenz. Ein besonderes Spiel für dich und wie kann man diesen Gegner knacken?

 

Jan Hemmighausen: Ja, das Spiel gegen Lieser ist natürlich sehr wichtig für mich und ich hoffe natürlich, dass es bei diesem Spiel besser läuft als sonst! Zu knacken ist die Mannschaft in dem wir von der ersten Minute an voll dabei sind und diese nicht wieder verschlafen, sodass wir dadurch früh in Rückstand geraten! Wichtig ist es auch, dass wir die hohen Bälle, welche Lieser gerne in die Spitze spielt, gar nicht erst aufkommen lassen, sondern diese direkt klären! Wichtig ist es natürlich auch Tore zu erzielen, die Abwehr von Lieser ist keine Übermacht und ich denke, dass unser(e) Stürmer da schon die ein oder andere Chance bekommen wird.

 

SV-Veldenz.de: Du kamst zu Saisonbeginn zur 2.Mannschaft. Wie beurteilst du die Mannschaft und den Zusammenhalt?

 

Jan Hemmighausen: Ich finde wir haben eine sehr gute Mannschaft in der viel Potential steckt, auch wenn man davon im Moment nicht viel sieht. Sicher ist aber, dass wir es alle besser können! Der Zusammenhalt unter den Spielern ist super, alle verstehen sich gut und auch das Training macht immer wieder Spaß! Ein toller Haufen ;-)

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Denis Grasnick !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Denis, am Sonntag gab es eine 4:5 Niederlage gegen die TuS Kröv. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Denis Grasnick: Wir haben viel zu spät ins Spiel gefunden und ließen uns in der Abwehr überrennen. Als die zweite Hälfte anfing wollten wir auch unbedingt beweisen das wir zusammen spielen können und munterten uns auf, das Spiel zu drehen, obwohl es schier unmöglich war. Trotzdem hätten wir es ja fast geschafft und darauf bin ich stolz, auch wenn es letztlich eine Niederlage war.

 

SV-Veldenz.de: Am Donnerstag geht es im Kreispokal zur SG Osann-Monzel. Wie kann man diesen Gegener knacken?

 

Denis Grasnick: Diesen harten Gegner können wir nur schlagen, wenn wir ab der ersten Minute vollen Einsatz zeigen und immer hoch konzentriert bleiben. Wir können das schaffen, da wir ein sehr starkes Team geworden sind und uns so langsam richtig gut eingespielt haben.

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag hast du per Kopf deinen ersten Saisontreffer erzielt. Die Woche davor standest du noch Ersatzweise im Tor. Wie siehst du selbst deine Situation bei der 2.Mannschaft?

 

Denis Grasnick: Da ich sehr wenige Spiele bis jetzt diese Saison bestritten habe und nie richtig zum Zug kam, hat sich das Tor hinaus gezogen. Ich bin kopfballstark, das wissen meine Spieler und ich fands wirklich schade, das ich die anderen zwei Kopfbälle nicht rein bekam. Obwohl die Flanken nicht besser kommen konnten. Das ich ins Tor musste war nicht schlimm, sowas zeigt nur von Charakterstärke und soll der Mannschaft auch zeigen, das ich auch in den schwierigsten Zeiten immer hinter ihnen stehen werde.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Pascal Klasberg !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Pascal, am Sonntag gab es eine 1:9 Niederlage beim SV Blankenrath II. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Pascal Klasberg: Naja, wenn man mit einer Mannschaft ins Spiel geht, wo viele wichtige Spieler fehlen, und das gegen eine so starke Mannschaft wie Blankenrath,  kann man nur eins tun, und zwar kämpfen. Aber das hat leider nicht gereicht.


SV-Veldenz.de: Mit der TuS Kröv II kommt am Sonntag wieder ein Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Was muss anders laufen?

 

Pascal Klasberg: Wir haben gegen Kröv wieder einige Leute dabei aus unserer Mannschaft, die gegen Blankenrath gefehlt haben. Auch wenn ich leider nicht mitspielen kann, denke ich, das meine Mannschaft ihr bestes geben wird.

 

SV-Veldenz.de: Im Gegensatz zur letzten Saison wirkst du viel sicherer. Woran liegt das?

 

Pascal Klasberg: Naja, ich habe durch eine Knorpelsplitterung im Knie lange pausieren müssen und habe letzte Saison nur einige Spiele mitgespielt. Ich denke, die Spielpraxis kommt so langsam wieder. Das muss man ja alles wieder aufbauen... Kondition etc.. Das macht einen großen Unterschied im Gegesatz zur letzten Saison.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünnscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Mario Thees !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Mario. Am Sonntag gab es daheim eine derbe 1:6 Klatsche gegen die SG Reil II. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Mario Thees: Hallo, wir waren von Anfang an nicht bei der Sache. Wir haben dann natürlich auch ein frühes Gegentor kassiert. Das darf uns nicht passieren. Nach dem zwischenzeitlichen 1:2 kamen wir nochmal ran, aber an diesem Tag hat einfach gar nichts gepasst. Es war ein gebrauchter Tag für uns alle - besonders für mich. Schade, nach so einer starken Leistung gegen Longkamp.

 

SV-Veldenz.de: Am kommenden Sonntag geht es zu einem der Favoriten nach Blankenrath. Wie wollt und könnt ihr dort bestehen?

 

Mario Thees: Die Einstellung muss stimmen, das ist schonmal Voraussetzung (siehe das Spiel gegen Longkamp). Wir müssen hinten gut stehen, kein frühes Gegentor fangen und versuchen über den schnellen Björn Nadelstiche zu setzen.

 

SV-Veldenz.de: Du hast einen Stammplatz in der 4er - Abwehrkette der 2.Mannschaft. Kommt dir die 4er-Kette eher entgegen oder hast du lieber mit Libero gespielt?

 

Mario Thees: Die 4er-Kette ist natürlich zeitgemäßer als mit Libero zu spielen. Ich komme damit gut klar.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Clemens Hoff !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Clemens, am Freitag gab es ein 2:2 Unentschieden beim SV Longkamp. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Clemens Hoff: Das Spiel verlief aus meiner Sicht für uns sehr gut. Wir haben stark angefangen und gingen somit auch verdient mit 2:0 in Führung. Doch dann haperte es wieder mit der Chancenverwertung und Longkamp konnte nachziehen. Das Spiel ging für uns unglücklich 2:2 aus.

 

SV-Veldenz.de: Nach vier Spielen hat die 2.Mannschaft 5 Punkte auf dem Konto. Wie sieht dein Fazit nach den ersten 4 Spielen aus?

 

Clemens Hoff: Wir haben einen guten Saisonstart hinbekommen und können mit der Punkteausbeutung zufrieden sein.

 

SV-Veldenz.de: Der Konkurrenz-Kampf in der 2.Mannschaft ist größer geworden. Wie beurteilst Du das? 

 

Clemens Hoff: Ja das stimmt aber das ist gut so. Denn dadurch ist die Trainingsbeteiligung enorm gestiegen. Es ist nicht mehr so einfach einen Stammplatz zu bekommen. Natürlich wünscht sich jeder Spieler mehr zu spielen aber so lange die Mannschaft eine gute Saison hinlegt komme ich gut damit klar.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Michael Morguet !!!

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag gab es im Heimspiel gegen SV Niederemmel III ein 2:2. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Michael Morguet: Die erste Halbzeit verlief super , wir standen gut und haben nichts anbrennen lassen. Wir führten verdient mit 2 zu 0. Die 2 Halbzeit waren wir eindeutig schlechter und dann bekamen wir das 2 zu 1 was eigentlich kein Tor war. Dieses Tor kippte das Spiel , wir kamen nicht mehr zurück ins Spiel. So haben wir leider 2 Punkte liegen lassen.

 

SV-Veldenz.de: Du hast mal wieder in der Viererkette gespielt. Siehst Du deine Stärken eher in der Abwehr oder eher im Mittelfeld?

 

Michael Morguet: Ich sehe meine Stärke eher in der Abwehr , da ich das Spiel dort aufbauen kann. Bisher hat es ja auch gut funktioniert.

 

SV-Veldenz.de: Am Freitag geht es zum Spitzenreiter nach Longkamp. Der SV Longkamp hat noch keinen Punkt abgegeben und ein Torverhältnis von 17:0 Toren erzielt. Wie denkst du kann man Longkamp knacken?

 

Michael Morguet: Wenn wir hinten gut stehen und es sogar schaffen sollten , die erste Halbzeit kein Tor zu kriegen, könnte es möglich sein. Vielleicht schaffen wir es sogar durch einen guten Konter ein Tor zu erzielen. Doch am wichtigsten ist es die 0 zu halten.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Björn Frank !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo, Björn. Am Sonntag gab es in Burgen für die 2.Mannschaft eine Niederlage gegen die SG Osann-Monzel. Wie verlief das Spiel aus deiner Sicht?

 

Björn Frank: Meiner Meinung nach hat unsere Mannschaft gut mitgespielt. Sie hat hinten gut gestanden und wenig zugelassen . Als alleiniger Stürmer war es nicht so einfach, da nur wenige Bälle nach vorne kamen und man immer gleich mindestens 2 Gegenspieler hatte. Dennoch finde ich wäre ein Punkt verdient gewesen.

 

SV-Veldenz.de: In der vergangenen Saison verliefen sich gerade mal eine handvoll Spieler beim Training der 2.Mannschaft. Nun sind immer mindestens 12 oder 13 dabei. Was hat sich verändert?

 

Björn Frank: Die Motivation in der Mannschaft ist sehr hoch . Das Training ist mit viel Spaß aber auch Ernst verbunden und ich glaube, alle wollen eine bessere Saison abliefern als letztes Jahr und soviele Punkte wie möglich holen.

 

SV-Veldenz.de: Jeder Spieler hat seine eigene Art sich auf ein Spiel vorzubereiten. Hast du da irgendwelche Rituale die Du vor jedem Spiel wiederholst ?

 

Björn Frank: Ja. Laute, gute Musik hören bevors zum Spiel geht.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit unserem Neuzugang Manuel Noack !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Manuel, du hast am Samstag dein Debüt im Tor bei der SG Veldenz/Burgen II im Spiel bei der SpVgg Bernkastel-Kues II gegeben. Deine Meinung zum Spiel?

 

Manuel Noack: Es war das perfekte Debüt für mich. Ich fand, dass das Spiel richtig Spaß gemacht hat. Ich wusste gar nicht, das soviel Potenzial in der Mannschaft steckt. Unser Spielaufbau war sehr gut. Die Viererkette stand wie eine Eins. Es hat jeder für jeden gearbeitet. Was leider nicht so geklappt hat, war die Chancenverwertung, aber das war nicht so schlimm. 5 Tore im ersten Spiel sind ein guter Start, und die Null steht hinten.

 

SV-Veldenz.de: Du hast in der vergangenen Saison noch beim TuS Lieser gespielt. Was ist anders bei der SG Veldenz/ Burgen?

 

Manuel Noack: Ich war immer fasziniert von dem Zusammenhalt der Mannschaft beim TuS Lieser, aber jetzt bei der SG ist es traumhaft. Ich wurde direkt in die Mannschaft aufgenommen und das nicht nur auf dem Platz. Das Training ist auch ganz anders und viel intensiver. Beim TuS Lieser hat die Mannschaft außerhalb vom Spielbetrieb auch noch sehr viel Arbeit, bei der SG kann mal sich voll auf den Fußball konzentrieren.

 

SV-Veldenz.de: Aus der Bundesliga und Nationalelf hört man immer wieder, das Torhüter untereinander nicht die besten Freunde sind. Wie ist dein Verhältnis zu deinen Torwartkollegen?

 

Das ist etwas was ich nicht verstehe. Klar, braucht man den Konkurrenzkampf um die Leistungen zu steigern, aber das funktioniert auch wenn man gut miteinander klar kommt. Klar ist jeder von uns drei ein anderer Typ aber wir unterstützen uns gegenseitig und treiben uns immer nach vorne. Wir geben uns gegenseitig Tipps und reden viel über Spielerfahrungen und aktuelle Spielsituationen. Ich finde, wenn wir nicht miteinander klar kommen würden, würde das der Mannschaft schaden. Das ist das, was Kalla immer sagt: Die ganze Mannschaft muss in einem Strom schwimmen um Erfolg zu haben.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!


SV Veldenz

Bergstr. 23
54472 Veldenz

Telefon:

+49 6534 8286

 

Mobil:

01708050278

 

E-Mail: rolandhenrich@web.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei SV Veldenz nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Veldenz