August-September-Oktober 2017

Trainer weg und Punkte futsch - Update: Videointerview

Kreisliga A: Ohne zurückgetretenen Patrick Wagner verliert SG Salmbachtal gegen Dörbach 0:1.
Genauso wie beim Nachbarn Salmrohr gab es am Wochenende auch bei der SG Salmbachtal Klausen einen kurzfristigen Trainerwechsel: Patrick Wagner hatte am Freitag sein Amt zur Verfügung gestellt. Über die genauen Gründe herrschte rund ums Derby am Sonntag gegen den SV Dörbach Unklarheit. „Die Entscheidung von Patrick kam für uns überraschend. Auch ich muss mir dazu erst mal noch einige Informationen beschaffen“, sagte Jürgen Czerny, Vorsitzender des SV Klausen. Gerüchte machten die Runde, wonach das Verhältnis zwischen dem erst im Sommer von der zweiten Mannschaft aufgerückten Wagner und einigen Spielern nicht mehr das beste gewesen sein soll (Weiterer Bericht dazu folgt).

Die Zeit des Reagierens ist vorbei

Die SG Gladbach ist seit vier Spielen ohne Niederlage.
Nach dem schwachen Saisonstart ist A-Liga-Aufsteiger SG Gladbach in der neuen Umgebung nicht nur angekommen, sondern seit vier Spielen auch noch ohne Niederlage. Das Team der Vereinigten aus Gladbach, Bruch und Niersbach steht zudem im Kreispokal-Achtelfinale und hat am Sonntag den Tabellenführer aus Niederemmel zu Gast. FuPa sprach mit Trainer Normen Klock.

"Habe die Mannschaft nicht mehr erreicht"

Warum Sascha Kohr bei der SG Niederkail vom Trainerposten zurückgetreten ist.
Nach dem Spiel am vorvergangenen Sonntag gegen die SG Salmbachtal Klausen (2:2) gab der bisherige Spielertrainer des A-Liga-Zwölften SG Niederkail seinen Rücktritt gegenüber Mannschaft und Verein bekannt (TV/FuPa berichteten). Sascha Kohr hatte das abstiegsbedrohte Team in der A-Klasse in der Saison 2015/16 übernommen und es in der vergangenen Spielzeit auf Platz sechs geführt. Weil die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft nicht mehr stimmte, räumte Kohr seinen Platz freiwillig. FuPa sprach mit dem scheidenden Coach.

"Jeder hat Spaß, alle ziehen mit"
Das Fupa-Kurzinterview: Heute: Christian Berg (SV Dörbach)

 

FuPa Mit dem 3:1-Sieg in Veldenz bei einem Mitfavoriten auf die Meisterschaft gelang Ihrer Mannschaft ein nicht eingeplanter Sieg. Worauf führen Sie diesen Überraschungs-Coup zurück?

weiter

Sascha Kohr erklärt in Niederkail seinen Rücktritt

„Ich habe die Mannschaft nicht mehr erreicht“

 

 

weiter

"Routiniers sind da, wenn der SV Hetzerath ruft"

Das Fupa-Kurzinterview: Heute: Alfred Weyland (SV Hetzerath).
FuPa: Mit dem 4:1-Auswärtssieg in Bullay gelang dem SVH ein Befreiungsschlag. Dabei hat der SV Hetzerath 14 Jahre lang nicht gegen Zell gewonnen. Was gab den Ausschlag?
 

Echtes Spitzenspiel endet ohne Sieger

Rot-Weiss Wittlich und Niederemmel trennen sich vor 230 Zuschauern 1:1
 

An der Tabellenspitze bleibt nach dem 1:1 zwischen Rot-Weiss Wittlich und dem SV Niederemmel alles beim Alten. Niederemmel bewies auch auswärts ein weiteres Mal seine gewachsene Reife und Wittlich war ob der angespannten Personallage froh, wenigstens einen Punkt gerettet zu haben. Die Spitzenpartie hatte spielerische Klasse, aber nur wenige echte Höhepunkte zu bieten.

 

weiter

Punktzahl stimmt, Spielweise noch nicht richtig

Manuel Dietz ist bei der SpVgg Minderlittgen-Hupperath angekommen
 

Nach vier Jahren mit Thomas Schäfer (wechselte zum Bezirksligisten SG Buchholz) haben sich die Spieler der Spielvereinigung Minderlittgen-Hupperath längst an den neuen Trainer gewöhnt:  Manuel Dietz leistet eine nachhaltige und intensive Arbeit und hat das Team ins gesicherte Mittelfeld geführt. Einige Talente erhöhen das Niveau.

 

weiter

"Das wird ein richtiger Kracher"

Das Fupa-Kurzinterview: Heute: Bernd Reitz (SV Niederemmel)
 

Rache ist süß: Zeltingen übt klare Revanche

Gräfen-Elf lässt diesmal gegen die SG Baldenau nichts anbrennen und gewinnt glatt mit 5:0.
 

In der zweiten Runde des Kreispokals blieben bis auf eine Ausnahme die großen Sensationen aus. Eine Überraschung schaffte indes B-Ligist SG Mittelmosel Mülheim, der nach einem 3:0-Erfolg gegen den klassenhöheren SV Hetzerath ins Achtelfinale einzog. In der Neuauflage des Pokalfinals vom Juni diesen Jahres drehte diesmal der SV Zeltingen-Rachtig den Spieß um und gewann gegen die SG Baldenau Hundheim 5:0.

 

weiter

Einst Dritte Liga, jetzt A-Klasse

Deniz Siga ist bei Rot-Weiss Wittlich Kapitän und Leadertyp.
 

Der neuerliche Aufschwung beim amtierenden Vizemeister ist vor allem einem Spieler zu verdanken: Deniz Siga fungiert als Spielführer der Rot-Weißen und hat sich nach einigen Profistationen und dem Gastspiel beim FSV Salmrohr nun in der Kreisliga A arrangiert. Siga spricht über die Mannschaft, ihre Chancen und seine jetzige Mission. 

 

weiter

Ein kollektiver Blackout

Schlusslicht SG Thalfang kommt in Bullay böse unter die Räder.
 
 Auch im sechsten Saisonspiel gab es für die SG Thalfang/Berglicht in der A-Klasse Mosel nichts zu holen: Vielmehr konstatierte Trainer Stefan Jostock nach dem desaströsen 0:8 vom Freitagabend in Bullay einen „leblosen Auftritt und einen kollektiven Blackout“. Die Gastgeber von der Mosel zeigten dagegen offensiven Powerfußball.
 

Leistung top – Ausbeute flop

Der SV Monzelfeld zahlt als A-LIga-Aufsteiger derzeit jede Menge Lehrgeld.
 

Nach fünf Spieltagen in der Kreisliga A ist die Ausbeute von Aufsteiger SV Monzelfeld mit zwei Zählern nicht besorgniserregend, doch stark ausbaufähig. Doch im Gegensatz zur Punktebilanz stimmt häufig die Leistung. FuPa unterhielt sich mit Trainer Markus Stein über die Gründe des Misserfolgs und probate Wege aus der Misere.

 

weiter

Ende der Leidenszeit

Maxi Schäfer vom SV Niederemmel trainiert und spielt wieder beschwerdefrei
 
Es war eine lange Leidenszeit: Niederemmels Spielmacher Maximilian Schäfer hat eine komplizierte Schambeinentzündung auskuriert und steht wieder auf dem Fußballplatz. Nach einer kompletten Auszeit von einem Jahr will der universell einsetzbare Kreativspieler mit seinem Verein richtig durchstarten.
 

Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Nach Vaterfreuden und beruflichem Engagement steht Normen Klock wieder an der Seitenlinie.
 
Eineinhalb Jahre lang nahm Normen Klock eine Auszeit, die zum Teil berufsbedingt, andererseits aber auch familiär begründet war. Nun steht der frühere Brucher, Salmrohrer und Dörbacher Fußballer wieder an der Seitenlinie. Den frisch gebackenen A-Liga-Aufsteiger SG Gladbach will Klock in der höchsten Spielklasse etablieren.
 

Trotz Niederlage frischen Mut geschöpft

Dörbach hält beim 0:2 gegen Minderlittgen lange dagegen.

 

Während die Gäste aus Minderlittgen und Hupperath mit dem 2:0-Auswärtserfolg ihre weiße Weste in der freilich noch jungen Saison bewahrten, bleibt der SV Dörbach trotz einer erheblichen Leistungssteigerung Schlusslicht in der Mosel-Kreisliga A. In einer Partie auf eher durchschnittlichem Niveau entschied der beste Spieler auf dem Platz, Kiran Busch, das Spiel in den Schlussminuten.

 

weiter

Match der vergebenen Möglichkeiten

Titelmitfavorit Niederemmel gewinnt bei Aufsteiger Monzelfeld mit 2:0

 

Das Spiel im Monzelfelder Dauerregen fand einen verdienten Sieger. Der SV Niederemmel dominierte die Partie über 60 Minuten und fand nach einer unsicheren Anfangsphase schnell in die Partie. Nach 2:0-Halbzeitführung gerierten die Moselaner jedoch zunehmend unter Druck. Eine Vielzahl an Möglichkeiten blieb für Monzelfeld ungenutzt.

 

weiter

„Es gibt keine klare Kadertrennung“

Das Fupa-Kurzinterview: Karl-Heinz Kieren, zweiter Vorsitzender des FSV Salmrohr. 
 
Herr Kieren, wie gestaltet sich die Trainerpersonalie für die zweite Mannschaft in dieser Saison, nachdem Sie das Team beim 4:1-Sieg im Kreispokal in Zell gecoacht haben?
 

weiter

August Schlotter kein Trainer mehr in Dörbach

Persönliche Gründe für den kurzfristigen Rückzug verantwortlich

 

Bezirksliga-Absteiger SV Dörbach muss sich kurzfristig nach einem neuen Trainer umsehen: Der bisherige Coach August Schlotter trat vor knapp zwei Wochen mit der Bitte an den Vorsitzenden Peter Stoffel heran und bat um Auflösung seines Vertrages im Salmtal. Wie der Verein mitteilte, leitet derzeit Co-Trainer Christian Berg die Trainingseinheiten, bis ein Nachfolger Schlotters feststehe.

 

weiter

SV Veldenz

Bergstr. 23
54472 Veldenz

Telefon:

+49 6534 8286

 

Mobil:

01708050278

 

E-Mail: rolandhenrich@web.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei SV Veldenz nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Veldenz