Interview mit Mavin Bauer !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Marvin, am Freitag gab es einen 3:0-Heimerfolg gegen Aufsteiger SG Gladbach. Wie verlief die Partie aus Deiner Sicht?

 

Marvin Bauer: Die Anfangsphase haben wir sehr druckvoll gestaltet, sind aggressiv in die Zweikämpfe gegangen und waren einen Schritt schneller als der Gegner. Daraus resultierten die Tore zum 1:0 und 2:0 in den ersten 15 Minuten. In der zweiten Halbzeit hatte die SG aus Gladbach eine kurze Drangphase, meiner Meinung nach war der Sieg jedoch nie in Gefahr. Mit dem 3:0 in der Schlussphase haben wir das Spiel dann endgültig entschieden.

 

SV-Veldenz.de: Mit dem Platz in Veldenz hat die SG nun zwei neugestalltete Sportplätze. Wie gefällt Dir der Umbau in Veldenz und in welchen Bereichen müsste die SG nach deiner Sicht vielleicht noch etwas nachlegen?

 

Marvin Bauer: Man muss sagen, dass es auf der Anlage noch viele kleine Baustellen gibt. Sollten diese alle abgeschlossen sein ist der neugestaltete Sportplatz, eine Bereicherung für die SG. Schade ist nur, dass der Umbau eine lange Zeit in Anspruch genommen hat, dadurch der Platz in Burgen gelitten hat und wir immer wieder auf andere Plätze ausweichen mussten. Fraglich ist auch, ob der Neubau von zwei Rasenplätzen in einer Spielgemeinschaft langfristig gesehen sinnvoll ist.

 

SV-Veldenz.de: Nun kommt es am kommenden Sonntag zum Spiel gegen den SV Rot-Weiss Wittlich, einen der großen Konkurrenten aus der letzten Saison. Wie könnt ihr gegen diesen Gegner bestehen?

 

Marvin Bauer: Ich denke wir müssen zunächst defensiv gut stehen, den Ball in den eigenen Reihen halten und vorallem über die Außen kommen und unseren schnellen Stürmer dann in Szene setzen. Wir dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und uns zu langen Bällen verleiten lassen. Außerdem spielt die Einstellung eine wichtige Rolle. Aber das war in den letzten Jahren, vorallem gegen Mannschaften deren Vereinspolitik fraglich ist, kein Problem.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Neuzugang Tim Schabbach !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Tim. Mit dem 7:0-Heimerfolg am vergangenen Sonntag gelang der Saisonstart für die 1.Mannschaft. Wie verlief das Spiel aus Deiner Sicht?

 

Tim Schabbach: Hallo Dirk. Grundsätzlich verlief das Spiel zu unserer Zufriedenheit. Wir haben uns sehr viel vorgenommen und wollten unbedingt gut in die Saison reinkommen. Zu Beginn hatten wir hohe Ballbesitzzeiten und konnten das berühmte ,,wichtige frühe Tor“ markieren und darüber hinaus schnell nachlegen. Der Platzverweis des Gegners hat es für uns nicht unbedingt einfacher gemacht, da sie auf Grund dessen noch tiefer standen und sich ausschließlich darauf konzentriert haben, zu verteidigen. In der zweiten Hälfte hat uns trotz des noch mehr zunehmenden Ballbesitzes ab und an die letzte Konsequenz gefehlt. Dennoch sind wir sehr zufrieden mit diesem Auftaktsieg und wollen diese Leistung in den kommenden Spielen bestätigen.

 

SV-Veldenz.de: Du kamst im Sommer vom SV Gonzerath zu unserer SG. Was ist bei unserer SG anders?

 

Tim Schabbach: Diese Frage ist nach der abgelaufenen Saison mit dem SV Gonzerath schwierig zu beantworten, weil diese rein sportlich gesehen sehr negativ behaftet war. Mir war es wichtig eine neue Herausforderung anzunehmen. In dem Zusammenhang hat mich das Konzept der SG Burgen/Veldenz sehr überzeugt, was sich in den ersten Wochen auch absolut bestätigt. Die Mannschaft und das Trainerteam haben mich extrem gut aufgenommen. Ich fühle mich sehr wohl hier. Ich denke als hauptsächlichen Unterschied kann man anführen, dass die Ambitionen hier höher sind, was mich als Fußballer natürlich am meisten reizt. 

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag steht für die erste Mannschaft ein schweres Auswärtsspiel beim FSV Salmrohr II an. Wie könnt Ihr auch da bestehen und was mitnehmen?

 

Tim Schabbach: Meiner Meinung nach wartet am Sonntag mit dem FSV Salmrohr 2 eine Mannschaft, die immer in der Lage ist, um den Titel mitzuspielen. Sie sind sowohl spielerisch, als auch individuell sehr gut aufgestellt. Allerdings bin ich auch der Meinung dass wir jede Mannschaft, die wir sowohl im Pokal als auch in der Liga bespielen, schlagen können, sofern wir unsere Leistung bringen und die Vorgaben des Trainers umsetzen. Wichtig wird darüber hinaus sein, dass wir unser Spiel über 90 Minuten konsequent durchziehen.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg !!!

Interview mit Rudi Roth, Trainer der 1.Mannschaft !!!

 

SV-Veldenz.de: Hallo Rudi, wie zufrieden bist du mit der Sommervorbereitung inklusive der Testspiele?

 

Rudi Roth: Hallo Dirk! Mit der Sommervorbereitung können wir ganz zufrieden sein. Zum ersten Mal haben erste und zweite Mannschaft zusammen die Sommervorbereitung bestritten. Es wurden einige Testspiele ausgemacht, die im Großen und Ganzen zufriedenstellend waren. Natürlich habe ich mir als Trainer gegen den ein oder anderen Gegner mehr erwartet. Nicht jeder Spieler konnte durchweg trainieren, da einige auch ihren Sommerurlaub in der Vorbereitungszeit verbracht haben.

 

SV-Veldenz.de: Am Wochenende gab es einen 6:2-Auswärtssieg im Pokal bei der SG Heidenburg. Wie siehst Du diese Partie und wie wichtig ist der Pokal in dieser Saison?

 

Rudi Roth: Im Pokalspiel gegen Heidenburg haben wir souverän gespielt. Wir waren die meiste Zeit im Ballbesitz und haben den Gegner ausgespielt. Unglücklicherweise sind wir in Rückstand geraten, haben aber das Spiel schnell wieder gedreht. Die Mannschaft hat einen sehr guten Fußball gespielt gegen einen sehr defensiv stehenden Gegner. Wir hätten gut und gern noch das eine oder andere Tor machen müssen, aber wir können sehr zufrieden sein. Ich lege auf den Pokal einen sehr großen Wert, denn es ist ein Titel den wir gewinnen wollen. Wenn jeder mitzieht und hungrig darauf ist, im Pokal zu gewinnen, dann können wir es schaffen.

 

SV-Veldenz.de: Am Sonntag startet die neue A-Klassen-Saison. Wie siehst du die Neuzugänge und was erwartest du von der kommenden Saison?

 

Rudi Roth: Unsere Neuzugänge haben sich schon sehr gut integriert. Sie können uns weiterhelfen, unsere angestrebten Ziele zu erreichen. Leider hat sich Andreas Thiel in der ersten Trainingseinheit der Sommervorbereitung nach zwei Minuten im Testspiel gegen Leiwen das Kreuzband gerissen. Andreas ist ein Spieler auf den wir gebaut haben. Nun heißt es Geduld zu haben bis er wieder fit ist und uns helfen kann. Wir wollen in dieser Saison das Maximale erreichen und ich hoffe die Spieler werden alles dafür tun in Sachen Einstellung und Vorbereitung, dass wir die angestrebten Ziele, es gibt zwei Titel zu gewinnen - Pokal und Meisterschaft, zu erreichen.

 

SV-Veldenz.de bedankt sich für das Interview und wünscht viel Erfolg !!!

SV Veldenz

Bergstr. 23
54472 Veldenz

Telefon:

+49 6534 8286

 

Mobil:

01708050278

 

E-Mail: rolandhenrich@web.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei SV Veldenz nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Veldenz